GASTRONOMIE Santa Cruz de Tenerife | Spezialitäten

Finde deine Unterkunft

Eine Frage?https://santa-cruz-de-tenerife.costasur.com/de/index.html

Eine Frage?

Wir haben den besten Guide Ihres Reiseziels. Wenn Sie also Informationen suchen, sind Sie hier genau richtig

Bussehttps://santa-cruz-de-tenerife.costasur.com/de/bus-fahrplan.html

Busse

NO HAY RESULTADOS
NO HAY RESULTADOS

Autoshttps://santa-cruz-de-tenerife.costasur.com/de/autovermietung.html

Autos

Vorurteile aufklären: Ein Auto mieten ist nicht teuer. Stellen Sie fest, wie günstig es sein kann, sich nach Lust und Laune mit Costasur.com in Ihrem Urlaub zu bewegen

Mieten

Zügehttps://trenes.rumbo.es/msr/route/searching.do

Züge

NO HAY RESULTADOS
NO HAY RESULTADOS

Flügehttps://vuelos.rumbo.es/vg1/searching.do

Flüge

NO HAY RESULTADOS
NO HAY RESULTADOS

Parkplatzhttps://santa-cruz-de-tenerife.costasur.com/de/parken.html

Parkplatz

Müssen Sie Ihr Auto am Flughafen lassen?. Costasur.com bietet Ihnen die besten Marktangebote zu einem Preis ausser Konkurrenz

Flughafen suchen

Fährehttps://santa-cruz-de-tenerife.costasur.com/de/fahre.html

Fähre

Suchen Sie eine Fähre? Hier haben wir fast alles zu den besten Preisen.

Auf gehts Piraten!

https://santa-cruz-de-tenerife.costasur.com/de/freizeitaktivitaten-santa-cruz-de-tenerife.html

We propose you some options to avoid boredom - use our activities search tool and do something different with your vacation!

Search for activities

Die Gastronomie in Santa Cruz de Tenerife. Wo geht man in Santa Cruz am besten Essen. Genießen Sie die kanarische Gastronomie, und probieren Sie die typischen Gerichte der Kanarischen Inseln.

Essen und Trinken in Santa Cruz de Tenerife. Typische Gerichte von Teneriffa. Die Gastronomie von Santa Cruz de Tenerife ist die Gastronomie der Kanarischen Inseln. Die typischen Gerichte der kanarischen Gastronomie beginnen mit den berühmten Kanarischen Runzelkartoffeln, den Papas Arrugadas con Mojo, und gehen dann weiter über verschiedene Fleischgerichte, bis hin zu den Fischgerichten, mit frischem Fisch und frischen Meeresfrüchten. Natürlich dürfen die kanarischen Weine nicht fehlen, Teneriffa ist ein gutes Weinanbaugebiet. Und der Gofio!
Das ist ein kanarisches Produkt, ein Mehl aus gemahlenem gerösteten Korn, das bei fast allen Gerichten verwendet wird, dank des Gofio starben die Menschen auf den Kanaren nicht an Hunger, während vergangener Epochen, die hart und beschwerlich waren.

Die Gastronomie auf Teneriffa ist vielleicht die abwechslungsreichste auf den gesamten Kanarischen Inseln. Die typischen Gerichte verändern sich je nach dem Teil der Insel, sowie je nach Höhenlage, in der man sich befindet.
In den Küstengebieten gehören Gerichte mit frischem und gesalzenem Fisch zu den typischen Gerichten, wie „Pulpo guisado“- geschmorter Krake, oder „Escaldon de Pescado“- eine spezielle Fischsuppe. Je mehr wir an Höhe gewinnen, und uns der Mitte der Insel nähern, um so reichhaltiger werden die typischen Gerichte, und die Grundlage des Essens ist hier vor allem Fleisch. Auf Teneriffa gibt es das beste Fleisch der Kanarischen Inseln. Es gibt typische Gericht mit Schweinefleisch, Rindfleisch, aber auch Ziegen- und Kaninchenfleisch sind sehr beliebt.
Auch Fleischliebhaber kommen auf Teneriffa auf ihre Kosten, die Ortschaften im Inneren der Insel sind voller Restaurants und Gaststätten, deren Hauptattraktivität ihre guten Fleischgerichte sind.
Jedoch dürfen die berühmten „Potajes“ der Kanaren nicht unerwähnt bleiben, die legendären Suppen und Eintöpfe, die mit Gemüse und Fleisch zubereitet werden, und die die Grundlage der kanarischen Gastronomie darstellen. Dazu gehören auch die „Pucheros“, ebenfalls ein kanarischer Eintopf, sowie der „Rancho“ (Erbsensuppe) und „Garbanzas“ (Kichererbsen), etc.
Zum Nachtisch gibt es eine Vielzahl kanarischer Spezialitäten, wie „Frangollo“ (Pudding), „Bienmesabe“ (Süssspeise), „Quesillo“ (Weißkäse), „Flanes“ (Karamelpudding), etc.

Die Weintradition von Teneriffa reicht mehrere Jahrhunderte zurück. Um genau zu sein, bis ins 15. Jahrhundert. Internationales Ansehen erlangten die Weine aus Teneriffa im 16. Jahrhundert. Dabei bekamen die Weine Teneriffas zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen. Der Weinanbau ist angesichts der Berglandschaft der Insel eine sehr harte Arbeit. Der Boden wird von Hand bestellt, es ist kaum möglich, die Tätigkeit von Maschinen verrichten zu lassen, da das Gefälle so extrem ist.
Es werde verschiedene einheimische Weinstöcke angebaut, die unter den besonderen klimatischen Bedingungen Teneriffas gedeihen. Ergebnis sind vielfältige Weine mit dem Ruf als „Crescendo“.
Die meist verwendeten Sorten zur Herstellung von Rotwein sind Negramoll und Listan Negro. Für Weißwein ist die meist verwendete Rebsorte Listan Blanco.

Gegenwärtig gibt es auf Teneriffa 5 Herkunftsbezeichnungen (Denominacion de Origen). Das ist darauf zurück zu führen, das ein Großteil der Oberfläche der Insel dem Weinanbau gewidmet ist. Die Herkunftsbezeichnungen sind:
*Tacoronte-Acentejo
* Valle de la Orotava
* Ycoden-Daute-Isora
* Abona
* Valle de Güimar.
Daher gibt es in Teneriffa gegenwärtig mehr als 100 Bodegas, die sich der Herstellung von Wein widmen.

Die gastronomische Kultur von Teneriffa, die einen weltweiten Ruf genießt, war schon immer fest mit dem Wein verbunden.

Teneriffa, als Insel der Weine, die sie ist, kann ihre berühmten „Guachinches“ vorweisen. Hier wird selbst angebauter Wein zusammen mit irgend einem typischen Gericht verkauft, wie Runzelkartoffeln, Kichererbsen, frittiertes Kaninchen oder Kaninchen Salmorejo, Lammfleisch, etc. Und die bekannten Rippchen mit Kartoffeln und Piña de Millo, ein typisches Gericht für die Insel Teneriffa.

Diese besonderen Lokale, die Guachinches, befinden sich normalerweise im Inneren der Insel, wo der Wein hergestellt, und anschließend direkt verkauft wird. Im Gemeindebezirk Santa Cruz de Tenerife gibt es Guachinches in Taganana, Roque Negro und Chamorga. Auch in San Andres, Igueste de San Andres, und im zentralen Bereich von Santa Cruz gibt es einige Guachinches.

In der Gemeinde San Cristobal de La Laguna findet man Guachinches in Las Carboneras, Chinamada und in Las Mercedes. Auch innerhalb der Gemeinde Tegueste gibt es einige Guachinches, wo man seinen Gaumen in einer alteingesessenen Atmosphäre wunderbar verwöhnen kann.

Die beste Art und Weise, die Gastronomie von Santa Cruz de Tenerife kennen zu lernen, ist es, die verschiedenen typischen Speisen und Gerichte an den Plätzen zu probieren, wo sie zubereitet werden.
Sie können mit FRISCHEM FISCH in Igueste de San Andres oder in Taganana beginnen.
Wenn Sie ZICKLEIN bevorzugen, müssen Sie ebenfalls nach Taganana, jedoch können Sie sich auch für Tegueste oder Tejina entscheiden, Ziegenfleisch ist in dieser Region eine Spezialität. Es gibt sogar Zicklein im Tejina Stil!
Probieren Sie auch RIPPCHEN MIT KARTOFFELN UND ANANAS (Costillas con Papas y Piña), das ist ein für Teneriffa typisches Gericht, und von allen Inseln kommen die Leute, um es hier zu genießen.
Versuchen Sie auch die KICHERERBSEN (Garbanzas), sie sind einfach lecker, und gleichfalls ein typisches Gericht der Kanarischen Inseln.

Im Bereich von Anaga gibt es in Roque Negro, Afur und Las Carboneras GUACHINCHES und Gaststätten von einem sehr guten Ruf. CARNE DE FIESTA, KANINCHENFLEISCH (frittiert oder En Salmorejo), SCHWEINEFLEISCH, KICHERERBSEN, KANARISCHER PUCHERO (Eintopf), ESCALDON, FRISCHER FISCH UND GESALZENER FISCH, PULPO (Krake), TINTENFISCH, TOLLO (getrockneter Fisch) .. ein breite Vielfalt für so einen kleinen Ort.


An der Küste von Taganana oder Bajamar und La Punta del Hidalgo ist frischer Fisch die Spezialität, mit Pulpo, Los Calamares und Los Tollos.

Wie Sie sehen, steht Teneriffa für hervorragende Weine und gutes Essen. In dem aufklappbaren Untermenü auf der linken Seite können Sie noch etwas mehr über jedes einzelne Gericht der Gastronomie von Teneriffa erfahren. Hmmmmmmh, da bekommt man richtig Appetit!

Ofertas

Angebote filtern

Andere Orte und Alternativen auf Costasur

Verfügbare Serviceleistungen in diesem Zielgebiet